Markiert: einheimische Art

Formica cf. rufibarbis Arbeiterin auf dem Weg auf eine Kornblumenknospe 0

Neue Gartenbewohner

Letztes Jahr Im letzten Jahr konnte ich das erste Mal vereinzelte Arbeiterin von Formica cf. rufibarbis (Es könnte auch Formica clara sein, welche allerdings in dem Habitat eher selten ist), die vor allem im...

Zwei Packungen Lehmfarbe stehen nebeneinander. Links in der Farbe "gelbocker" und rechts in der Farbe "Ziegel" 0

Nester mit Lehmfarbe bemalen

Ungiftige wasserdurchlässige Farbe Da mir das Weiß von Ytong nicht so sehr gefällt, wollte ich einem meiner neuen Nester einen farblichen Anstrich verpassen. Damit die Farbe nicht schädlich für die Ameisen ist, muss sie...

Thumbnail von einem Youtube-Video, das zeigt, wie Ameisen der Art Camponotus nicobarensis ein Hähnchenherz fressen. 0

Ein Herz für Ameisen

Dass ich ein Herz für Ameisen habe, wissen glaube ich mittlerweile schon viele. Vorgestern gab es einmal ein (Hähnchen) Herz für die Ameisen. In dem Video sieht man das Festmahl aus der Perspektive der...

0

Scharfrichterfliegen: Tod von oben

Idyllischer könnte der Abend für eine Lasius cf. niger. Kolonie im Garten nicht enden: Zuckerwasser wird auf einem heruntergefallenen Blatt serviert und kann in aller Ruhe aufgenommen werden: Doch was schwirrt da Unheil bringend...

Drei Männer stehen in der Nähe eines Waldameisenhügels und betrachten diesen. Screenshot eines Videos von Oberpfalz TV. 0

Das größte Ameisengebiet in Deutschland

Wie Oberpfalz TV berichtet, befindet sich In Münchsgrün, im Landkreis Tirschenreuth in der Oberpfalz die vermutlich größte Ameisenpopulation in ganz Deutschland. Im dortigen Wald konnte man etwa 2000 Ameisenhügel ausfindig machen.