Mäusefütterung

Hier ein paar Bilder von meiner gestrigen Mäusefütterung:

Crematogaster scutellaris Arbeiterinnen fressen eine Baby Maus.

Crematogaster scutellaris

Polyrhachis dives Arbeiterinnen fressen eine Baby Maus.

Polyrhachis dives

Pheidole pallidula Arbeiterinnen fressen eine Baby Maus.

Pheidole pallidula

Pheidole pallidula Arbeiterinnen transportieren ein Stück des Schwanzes der Maus in ihr Nest.

Pheidole pallidula Arbeiterinnen transportieren ein Stück des Schwanzes der Maus in ihr Nest.

Das große Fressen der Pheidole pallidula Kolonie, habe ich auch kurz gefilmt:

Nach etwa 19 Stunden sah das ganze dann so aus:

IMG_0274

IMG_0277

IMG_0282

Wie man sieht, haben gerade einmal die Pheidole pallidula es geschafft die Maus in dieser Zeit ordentlich zu zerlegen. Solch Futter ist also nur etwas für sehr große Kolonien, ich würde sagen ab 1000 Arbeiterinnen und mehr.

Übrigens habe ich die Mäuse nicht selber getötet, sondern sie gefroren in der Zoohandlung gekauft.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.