Camponotus vagus: Bestandsaufnahme

Heute gibt es mal wieder ein Update zu meinen Gartenameisen und zwar zur Camponotus vagus Kolonie. Die sind mittlerweile aus der Winterruhe erwacht und auf Nahrungssuche. Leider verschlechtert sich der Zustand ihres Nestes von Jahr zu Jahr zunehmend und ich muss ihnen wohl bald eine etwas stabilere Bleibe anbieten.

Da ja wieder mal in gewissen Empörforen über Ameisenhaltung und das Aussetzen von Kolonien diskutiert wird. Wie ja sicher einigen bekannt ist, habe ich die Kolonie 2013 ausgewildert, ich sehe darin nichts Schlimmes und würde es auch wieder tun. Immerhin habe ich nun eine Art im Garten, die in Deutschland als vom Aussterben bedroht gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.