Wanderameisen bilden U-förmige Brücke

In einer der Facebookgruppen, in denen ich Mitglied bin, wurde das folgende Video gepostet:

Man sieht, wie Treiberameisen (Vermutlich Eciton sp.) ein Kartonnest überfallen und Larven daraus plündern. Auch erkennt man schön, wie die Ameisen eine lebendige Brücke (wobei lebendiges „U“ wäre wohl passender 😉 ) bilden, um das Nest zu erreichen.

Allerdings frage ich mich, warum sie nicht den direkten Weg (über die Decke) gewählt haben. Aber evtl. hatten sie das, aber einige sind abgerutscht und die anderen Ameisen hielten sie fest und so ist dann dieses Konstrukt mit der Zeit entstanden.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Sven Helfer sagt:

    Ein weiterer Grund dafür, dass sie nicht den direkten Weg an der Decke genommen haben, könnte sein: manchen Ameisen fällt es schwer Material oder Futter kopfüber zu transportieren. Mit dem „u“ verkürzen sie diese Strecke und Sie können sich an den Körpern ihrer Schwestern besser festhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.