Seit einigen Tagen bemerke ich recht oft Gynen ohne Flügel, die im Becken umherlaufen. Vier davon habe ich jetzt in Reagenzgläser getan und warte ab, ob sie Eier legen. Eine davon war ganz fotogen ;):

Eine Polyrhachis dives Gyne in leichter Abwherhaltung. Die Öffnung des Reagenzglases hat ihr doch nicht so ganz gepasst.
Eine Polyrhachis dives Gyne in leichter Abwherhaltung. Die Öffnung des Reagenzglases hat ihr doch nicht so ganz gepasst.
Nahansicht der Polyrhachis dives Gyne
Nahansicht der Polyrhachis dives Gyne

Zwar konnte ich auch vorher schon Gynen ohne Flügel herumlaufen sehen, allerdings sah ich bis jetzt nie männliche Geschlechtstiere, daher separierte ich sie erst gar nicht. Vor einigen Tagen konnte ich jedoch zum ersten mal ein männliches Geschlechtstier entdecken. Daher besteht zumindest eine Chance (auch wenn sie wohl trotzdem sehr gering ist), dass die Gynen begattet sein können.

Einer Gyne habe ich bereits ein paar Arbeiterinnen hinzugefügt (die Art gründet ja nicht claustral), bei den anderen wollte ich erst noch etwas warten, bis sie sich beruhigt haben.

Ein Gedanke zu “Polyrhachis dives: Zuchtversuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.