Reagenzglashalter aus Ytong

Ich will euch kurz mein Abendprojekt vorstellen: Einen Reagenzglashalter aus einem Ytongreststück:

Vorderansicht des Reagenzglashalters aus Ytong

Ansicht von vorne. Ich war nicht 100% genau und deshalb sind die Löcher nicht exakt auf einer Höhe, aber das stört mich nicht so sehr.

Draufsicht auf einen Reagenzglashalter aus Ytong

Ansicht von oben. Wie man sieht, habe ich die Löcher durchgebohrt, damit ich schnell überprüfen kann, wie voll die Wassertanks der Nester sind.

Ein kurzes Video habe ich auch gemacht:

Da Ytong sehr hart ist, könnten die Reagenzgläser zerkratzen, das muss ich mal im Auge behalten. Ich habe den Bohrer extra mehrmals auf und ab bewegt, damit das Loch etwas breiter ist und somit die Reagenzgläser leichter hinein und hinaus geschoben werden können. Auch wurde der ganze Ytongstein inklusive der Löcher gut mit Wasser durch gespült, das sollte zumindest die Chance etwas reduzieren, dass sich Kratzer bilden.

Optimal wäre es aber sicher die Löcher größer zu bohren und ein Röhrchen aus einem weichen Material (z. B. Filz, Pappe, Schaumstoff usw.) in die Bohrlöcher zu stecken, damit das Glas nicht zerkratzt werden kann.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.