Buschingers neuste hanebüchene Forderung

So könnte es im Ameisenportal abgelaufen sein. Es wurde ein Screenshot vom Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ verwendet.

Wer meinen Blog seit Anfang an liest, dürfte ja über Herrn Buschinger (aka antguy, Merkur, derameisige, earlant, oder wie er sich sonst noch so in diversen Ameisenforen genannt hat und noch nennt) und seine „wertvollen“ Beiträge ja schon im Bilde sein. Eigentlich wollte ich mich auch etwas zurückhalten, aber man wird bei solchen Vorlagen ja doch leicht rückfällig und muss einfach etwas dazu schreiben…

Vor ein paar Tagen hat er einen netten „offenen Brief“ an den Betreiber des antstore Martin Sebesta geschrieben:

Sehr geehrter Herr Sebesta,

Sie sind Betreiber des „Ameisenforum“ und einiger anderer Foren, daher für deren Inhalte mit verantwortlich.
Hiermit fordere ich Sie auf, sich über die wachsende Problematik des Befalls von Wohnungen und Häusern durch die „Braune Wegameise“ zu informieren und die entsprechenden Konsequenzen zu veranlassen.

Folgende Quellen sollten Sie konsultieren:
http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p … 971#p15971
sowie den darin verlinkten Beitrag
https://www.ameisenschutzwarte.de/forum … 08&start=0
und weitere Beiträge im Forum der Deutschen Ameisenschutzwarte hier:
https://www.ameisenschutzwarte.de/forum … 23&start=0

Lasius brunneus scheint als Hausschädling im Vordringen zu sein, zumindest gemessen an der steigenden Häufigkeit von Befallsmeldungen und Hilfe-Ersuchen im Forum der DASW sowie auch per e-mail an deren Mitglieder. In den Ameisenforen berichten zunehmend Ameisenhalter vom Fang von zurzeit schwärmenden Gynen dieser Art.

Wirksame Abhilfe bei Befall ist aufwändig und kann SEHR teuer werden. Viele Schädlingsbekämpfer sind überfordert, die kommerziellen Bekämpfungsmittel sind oft unwirksam oder werden falsch eingesetzt, die von den Ameisen angerichteten Schäden an Holz und Isoliermaterialien werden durch diese Mittel ohnehin nicht beseitigt.

Dem gegenüber steht, dass in Ihren Foren, insbesondere im „Ameisenforum“, das Sammeln und Aufziehen von Jungköniginnen ausdrücklich begrüßt und durch m. o. w. hilfreiche Empfehlungen gefördert wird, obwohl einige User wissen, dass diese Ameisen als schädlich bekannt „sein sollen“.

Beispiele:
https://www.ameisenforum.de/topic58048.html L. brunneus
https://www.ameisenforum.de/topic58038.html
https://www.ameisenforum.de/welche-amei … ml#p412354
https://www.ameisenforum.de/lasius-koni … ml#p412673
Zitat: „Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es sich bei deiner Königin um Lasius brunneus handelt, welche übrigens nicht ungeeignet für Anfänger ist“.

Zu allem Überfluss bieten Sie diese Ameisenart auch noch in Ihrem Shop an: https://www.antstore.net/shop/de/Ameise … meise.html
Zurzeit auf „Informieren bei Verfügbarkeit“, und in der Auktion:
https://www.ameisenauktion.de/item/id/L … _1115.html

Ich fordere Sie hiermit öffentlich auf, diesen Unfug zu beenden und Ihren Admins und Mods Weisung zu erteilen, dass sie in den Foren entsprechende Warnungen aussprechen. – Keiner der Halter kann vorhersehen, ob unter den speziellen Bedingungen seines Wohngebäudes eine ausgekommene Kolonie die Chance hat, sich dort einzunisten. Für eine auch noch kleine Kolonie ist diese Chance erheblich größer als für eine einzelne, zugeflogene Königin. Unter welchen Bedingungen (u. a. baulicher Art) die Ameisen zu Schädlingen werden können, ist den Beiträgen im oben genannten Forum der DASW zu entnehmen. Dass solche Ameisen ausbruchsicher im Formikarium gehalten werden können, ist keinesfalls garantiert.

Prof. Dr. A. Buschinger

Weiter kommentieren, werde ich den Brief hier nicht, das tat ich bereits in dem Thread im Antstore-Forum.

Sicherungen des Threads sind übrigens sehr empfehlenswert. Auch wenn ich hoffe, dass Herr Sebesta nichts löscht, so zeigen die Vorkommnisse in der Vergangenheit, dass man den Drohungen und Aufforderungen des pensionierten Professors gerne Folge leistet und unliebsame Beiträge entfernt.

Update 11.06.2018

Ob Buschinger wohl das Bild hier schon gesehen hat? Auch wenn nicht, jedenfalls hat er wieder mal Tipps, wie die Moderation im AntStore-Forum mit den ganzen bösen Kommentaren umzugehen hat. Auch ich bekam da ordentlich mein Fett weg :-):

Es sieht so aus, als sei die Moderation hier im Antstore-Forum in Urlaub?
„Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch“, an dieses gute alte Sprichwort erinnert dieser Thread. :lol:

Falls Ihnen, @ UTA, so wie bisher die dankbare Aufgabe zufallen sollte, diesen Augiasstall auszumisten, möchte ich mich schon mal vorab entschuldigen, dass ich den Shitstorm ausgelöst habe. Das war absolut nicht meine Absicht (wenngleich fast zu erwarten). Das Thema war und ist wichtig.

Es hat gerade mal 2 1/2 Stunden gedauert, bis Herr Andreas Weggel von Bindlach/Bayreuth (unter dem Namen „Barristan“) die Jagd eröffnet hat. (Ich nenne den Herrn mit eindeutiger Zuordnung, da sein Name inkl. Vorname in der Gegend wiederholt vorkommt, und ich einer Verwechslung mit unbescholtenen, anständigen Normalbürgern vorbeugen möchte). Die Identität des „Barristan“ musste er erst in seinem Blog lüften, da dort ein überprüfbares Impressum nötig war.

Wäre ich selbst hier Moderator, würde ich den Thread auftrennen und im ursprünglichen Thread nur die unmittelbar zum Thema gehörigen Beiträge belassen.

Den großen Rest mit allen Verstößen wie Abweichungen vom Thema, Missachtung von Forenregeln und Netiquette durch mehrere User allerdings würde ich dort mit einem Hinweis verlinken und unmoderiert in einen eigenen Thread packen, etwa mit dem Titel „Weitere Kommentare zum Offenen Brief zu Lasius brunneus“, oder so ähnlich. Ich (Prof. Dr. A. Buschinger) erkläre ausdrücklich, dass dieser Thread auch meine Antworten zu den Off-Topic-Beiträgen enthalten darf und sollte.

Die in weiten Teilen monströse Debatte ist leider bezeichnend für das Klima in einigen der Ameisenforen, somit ein erhaltenswertes Dokument dafür, wie man unter dem Deckmantel der Anonymität einen Mob aufbauen kann. Eine Reihe von Mehrfachaccounts und fiktiven „Usern“ sollen den Anschein einer breiten Ablehnung einer Zielperson erwecken. Dies gab es seit Jahren wiederholt, u. a. auch im Ameisenwiki, doch selten so schön konzentriert und mit derart deutliche erkennbarer Intention.
Abgesehen von dem oben genannten Herrn aus Bindlach (auch bereits als Cictani, Cayal, Unheilige Dreifaltigkeit und etliche mehr, plus unter variablen IPs aufgetreten) ist es vielfach nicht ersichtlich, bei welchen „Usern“ es sich um reale oder fiktive Personen handelt.
Im AP gibt es einige aufgeklärte Beispiele, so „Agathe“, rasch identifiziert und bestätigt als „Colophonius“, eine mutmaßlich reale Person. – Es mag sich jede/r Leser/in selbst fragen, unter welchem Usernamen eine reale Person zu vermuten ist. Einige sind an ihrem unverwechselbaren Stil immer wieder erkennbar, auch wenn sie wegen ihrer Beiträge weiterhin ihre wahre Identität verstecken müssen.

Mit besten Empfehlungen,
Prof. Dr. A. Buschinger

PS: Mir ist nicht erklärlich, wie ein gestandener Mann in seiner Lebensmitte sich derart intensiv und zeitraubend damit beschäftigen mag, über Jahre seine Zielperson fast wie ein Stalker zu verfolgen und umgehend möglichst jede Äußerung dieser Person im Internet mit seinen als Rufschädigung beabsichtigten Kommentaren zu begleiten. :roll:

Die anderen sind halt immer die bösen, naja man kennt das Geschwafel von ihm ja schon… Lustig finde ich ja auch den letzten Teil:

PS: Mir ist nicht erklärlich, wie ein gestandener Mann in seiner Lebensmitte sich derart intensiv und zeitraubend damit beschäftigen mag, über Jahre seine Zielperson fast wie ein Stalker zu verfolgen und umgehend möglichst jede Äußerung dieser Person im Internet mit seinen als Rufschädigung beabsichtigten Kommentaren zu begleiten. :roll:

Im selben Thread reagierte er selbst etwas angefressen, als man seine Beschäftigung während des Ruhestandes kritisch hinterfragt:

Ihr Mitleid können Sie sich sonst wohin schieben. Mein Ruhestand ist voll erfüllt und sehr zufrieden stellend, und geht Sie als Wildfremden (?) im Übrigen einen feuchten Kehricht an.

Auch ist es doch erstaunlich, wie wichtig ihm scheinbar hier das Abweichen vom Thema zu sein scheint:

Den großen Rest mit allen Verstößen wie Abweichungen vom Thema[…]

Dabei kümmert er sich ja nicht einmal in seinen eigenen Threads im Ameisenportal darum:

Ich möchte hier einen Thread einrichten mit einem etwas anderen Spektrum, vielleicht mehr auf aktuelle Vorgänge hinsichtlich Ameisen und deren Haltung bezogen, weniger auf „private“ Einsichten und Erlebnisse.

Er hat ja sehr lange durchgehalten, bereits die zweite Antwort im Thread (von ihm selbst), hält sich schon nicht mehr daran:

Was sagt man zu einer Taufliege am Schnapsglas? – „Geh weg, Kleines, für Alkohol bist du noch zu jung!“ :D

Vermutlich ist das auch der Grund, warum eine sachliche Kommunikation nicht möglich mit ihm ist. Er dreht sich die Dinge so, wie er sie braucht. Wenn er etwas macht, ist es immer richtig, auch wenn sein eigenes Verhalten gegen die selbst aufgestellten Verhaltensregeln verstößt.

1 Antwort

  1. derstein sagt:

    Die Mitteilungen wirken ja schon etwas weit gefehlt. Der Mann ( kann mir kaum Dr. gar Prof. vorstellen) hat wohl selbst große Probleme oder extreme Langeweile.

    Er beschuldigt hier Halter und Händler, dies ohne Beweise ode3 schlüssige Argumentation. An jeder Uni lernt man eine Beweiskette auf zubauen und Pro/Contra Argumente gegen überzustellen.

    Vielleicht sollte man ein Amt einführen, welches den Verstand überprüft und erst ab „fähig logisch zu denken“ Zugang ermöglicht.

    Vielen Dank für die Information. Ich halte Foren für eher nicht dienlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.