Gedankensplitter: Gedankensplitter-Thread im Ameisenportal

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr zum Ameisenportal und dessen fanatische Forengemeinde schreiben, aber Herr Buschinger hat mich dann doch etwas getriggert ;).

Er lässt sich in einem Thread, mit dem Titel „Gedankensplitter“ im Ameisenportal über einen Autor eines Artikel aus, der anstatt „sie“ „Sie“ geschrieben hat:

Zitat Buschinger im „Gedankensplitter“-Thread im Ameisenportal

Eigentlich ja nichts Besonderes, schließlich ist er ja für weitaus größere Spinnereien bekannt. Lustig wird es, wenn man den Startpost im Thread liest (den er ebenfalls verfasst hat):

Ausschnitt aus dem Startpost

Die Stelle, die ich hervorgehoben habe ist dabei besonders wichtig:

[…] mehr auf aktuelle Vorgänge hinsichtlich Ameisen und deren Haltung bezogen, weniger auf „private“ Einsichten und Erlebnisse.

Es soll also in dem Thread mehr um Ameisen und deren Haltung gehen, was ja stark zu begrüßen wäre, wenn man bedenkt, wie viel belangloses Zeugs, was nichts mit Ameisen zu tun hat, er z. B. im „Bild/Video des Tages“-Thread postet…

Wie man natürlich unschwer sieht, hat sein letzter Post überhaupt nichts mehr mit seiner selbst formulierten Intension des Threads zu tun. Aber wie lange hielt man sich denn überhaupt an diese Themenvorgabe? Knapp 4 Tage:

Zitat der Buschingerischen Stammtischweisheit.

Also kann ich zu dem ganzen nur folgendes feststellen:

Man sollte annehmen, dass ein Professor der deutschen Sprache so mächtig ist, dass er einfache Aussagen versteht, noch dazu, wenn diese Aussagen von ihm selbst stammen, scheinbar ist dem nicht so.

Update:

Mittlerweile geht der Spaß weiter. Es hat nämlich jemand gewagt ihn zu fragen, ob er das ganze lustig findet, leider hat er das Wortspiel nicht ganz verstanden…:

Buschinger Reaktion auf Bewertung

Natürlich geht es Herrn Buschinger immer nur um den Lerneffekt und nicht etwa um die Freude daran sich über andere lustig zu machen. Das riecht schon verdammt nach Bull-💩.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.