Wasserversorgung

Wasserversorgung ist recht wichtig für unsere Ameisen. Zwar nehmen kleine Kolonien, die im Reagenzglas leben, kaum von externen Quellen auf (weil sie wohl von der Reagenzglaswatte direkt das Wasser aufnehmen), doch steigt der Wasserbedarf mit der Anzahl der Arbeiterinnen.

Arten, die man in einem völlig trockenen Nest hält, brauchen natürlich mehr Wasser, aber auch Arten, die in feuchten Erdnestern leben, nehmen gerne pures Wasser auf (wie z. B. meine Pheidole spathifera Kolonie).

Verschlusskappe gefüllt mit feuchter Watte.

Verschlusskappe gefüllt mit feuchter Watte. Die Pheidole spathifera Arbeiterinnen nehmen das angebotene Wasser auf.

Ich bin auch recht pragmatisch, was die Art der Wasserversorgung angeht. Ob Dochttränke, Vogeltränke oder eben eine Verschlusskappe, die mit feuchter Watte gefüllt ist, alles kann der Wasserversorgung der Ameisen dienen.

Nahaufnahme mehrere Pheidole spathifera Arbeiterinnen, die Wassser aufnehmen.

Nahaufnahme mehrere Pheidole spathifera Arbeiterinnen, die Wassser aufnehmen.

Mit Wasser gefüllte Gaster einer Pheidole spathifera Arbeiterin.

Mit Wasser gefüllte Gaster einer Pheidole spathifera Arbeiterin.

Auch einige daneben gegangene Wasser tropen werden aufgenommen.

Zwei Pheidole spathifera Gynen und eine Arbeiterin nehmen einen Wassertropfen auf.

Zwei Pheidole spathifera Gynen und eine Arbeiterin nehmen einen Wassertropfen auf.

Meine Polyrhachis dives Kolonie versorge ich permanent durch eine Vogeltränke  mit Wasser.

Mehrere Polyrhachis dives Arbeiterinnen nehmen Wasser aus einer Vogeltränke auf.

Mehrere Polyrhachis dives Arbeiterinnen nehmen Wasser aus einer Vogeltränke auf.

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Christiane sagt:

    Klasse Bilder!
    Ist das normal das Kolonien der Art Polyrhachis dives oft Erdkrümel oder Ähnliches in der Tränke platzieren? Meine Pholyrhachis machen das nämlich immer.
    LG

    • Barristan sagt:

      Das machen nicht nur Polyrhachis dives. Viele Ameisenarten laden Erdpartikel oder Futterreste in Wasser oder andere Flüssige Nahrung (wie Honig, Zuckerwasser). Warum sie das machen, weiß ich nicht.

      Manche vermuten, dass sie so die Verdunstung verlangsamen wollen, aber das ist nicht untersucht worden.

  2. Christiane sagt:

    Danke für die Antwort.
    Kann ich mir ehrlich gesagt nicht forstellen. Kann aber trotzdem stimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.