Camponotus nicobarensis: Fliegenschmaus und gutes Wachstum

Das letzte Update zu meiner Camponotus nicobarensis Kolonie ist ja nun auch schon einige Monate her, daher ist es an der Zeit mal wieder ein Update zu schreiben.

Ich bin mit dem Wachstum der Kolonie sehr zufrieden. Mittlerweile sind es sicher ein paar hundert Ameisen. Bald dürften es sicher noch einige mehr werden, wenn die Puppen schlüpfen:

Foto eines der Puppenhaufen im Nest der Camponotus nicobarensis Kolonie

Foto eines der Puppenhaufen im Nest der Camponotus nicobarensis Kolonie

An einer anderen Stelle werden ebenfalls Puppen gelagert und viele junge Larven:

Eine weitere Brutlagerstätte. Hier werden Puppen und junge Larven gelagert

Eine weitere Brutlagerstätte. Hier werden Puppen und junge Larven gelagert

Bei so viel Larven hat die Kolonie natürlich enormen Hunger auf Insekten. Heute bekamen die Ameisen wahre Leckerbissen zu fressen: eingefrorene Stubenfliegen. Kaum verwunderlich, dass recht schnell viele Arbeiterinnen zur Futterquelle rekrutiert wurden:

Camponotus nicobarensis Arbeiterinnen beim Abtransport eines Haufen toter Stubenfliegen

Das Fliegenfestmahl

Die Fliegen sind so klein, dass sie problemlos von 1 bis 2 Arbeiterinnen abtransportiert werden können:

Zwei Camponotus nicobarensis Arbeiterinnen beim Abtransport einer Stubenfliege

Zwei Arbeiterinnen beim Abtransport einer Fliege

Auch Major-Arbeiterinnen fanden sich ein und halfen beim Zerlegen und Abtransport mit:

Major-Arbeiterin der Art Camponotus nicobarensis beim Zerlegen einer Stubenfliege

Eine Major-Arbeiterin beim Zerlegen einer Fliege

Damit die Larven fressen können, muss die Beute natürlich ins Nest gebracht werden und so trugen Arbeiterinnen im Akkord die Fliegen die Betonwand senkrecht zum Eingang hinunter:

Zwei Arbeiterinnen tragen die Fliege die Nestwand hinunter

Bis sie schließlich beim Eingang angelegt sind:

Camponotus nicobarensis Arbeiterinnen tragen Fliegen in Richtung Nesteingang

Arbeiterinnen mitsamt der Beute am Nesteingang

Ein letzter Blick auf das Schlachtfeld:

Mehrere Camponotus nicobarensis Arbeiterinnen beim Abtransport der Stubenfliegen

Mehrere Arbeiterinnen beim Abtransport der Stubenfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.