Manica rubida: Winterruhe?

Die Manica rubida Kolonie beim Umzug. Auf dem Bild sieht man auch die Königin, wie sie gerade in den Schlauch geht.

Meine drei Manica rubida Kolonien wollen einfach nicht in die Winterruhe gehen. Immer wenn ich im Keller war und nachsah, liefen viele Arbeiterinnen außerhalb des Nestes herum und waren auf Nahrungssuche. Ich habe daher beschlossen eine der drei Kolonien (die aktivste) warm durchzupflegen, um zu sehen, wie sie sich verhalten und welche Auswirkungen es auf die Kolonie hat (z. B. ob sie nächstes Jahr dann früher in die Winterruhe gehen).

Nachdem ich sie wieder in das warme Zimmer gebracht hatte und ein Gipsnest angeschlossen habe, begannen sie bereits 5 Minuten später mit dem Umzug:

Als ich heute nach der Arbeit heim kam, sah ich, dass die Ameisen den Sand mit dem Wasser bewässert haben, was ich ihnen in einer Verschlusskappe anbot:

Alles nur Zufall, oder bewässern Sie bewusst den Bodengrund? Es gibt soweit ich weiß keine wissenschaftlichen Untersuchungen dazu, aber meiner Meinung nach, ist das kein Zufall. Auch andere Halter konnten ähnliches beobachten und ich bemerkte dieses Verhalten auch schon bei anderen Kolonien.

Falls in einigen Jahren dann mal ein Wissenschaftler das ganze untersucht und als Sensation veröffentlicht, können wir sagen: „Wussten wir doch schon lange“ 🙂

 

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Heinz-Günther sagt:

    Tolle Videos!! Bin gespannt ob die eine Kolonie den ganzen Winter „durchmacht“ oder doch irgendwann inaktiver wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.