Buschingers Pseudonyme im Lauf der Zeit

Eine echte Sockenpuppe, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Handpuppe#/media/File:Billy_the_Kid_sockpuppet.jpg

Eine echte Sockenpuppe, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Handpuppe#/media/File:Billy_the_Kid_sockpuppet.jpg

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr an oder über Herrn Buschinger direkt richten/schreiben, aber die aktuellen Äußerungen von ihm im Ameisenportal und im Ameisenwiki erfordern leider eine Reaktion. Dort wirft mir Herr Buschinger wieder einmal vor, dass ich mich hinterhältigerweise unter mehreren Pseudonymen in den Foren herumtreibe. Aber ist er denn wirklich besser?

Ganz am Anfang war er im alten Ameisenforum unter seinem Realnamen „A. Buschinger“ angemeldet. Als man dort einen Mitarbeiter von Antstore zum Moderator ernannte, sah er sich gezwungen das Forum zu verlassen.

Im Antstore-forum war er auch lange Zeit unter dem Benutzernamen „earlantunterwegs. Aber auch dort lief nicht alles nach seinen Wünschen und er setzte den Schlusspunkt. Zwei Tage nachdem er seinen Rückzug im Antstore-forum verkündet hatte, postete er im Ameisenforum unter dem Namen „Merkur“ einen Hinweis auf den Rückzug:

Wundert mich, dass das bisher hier keiner bemerkt hat?
Schade, aber anscheinend unvermeidlich und endgültig, und auch irgendwie verständlich.

Bemerkenswerter ist, wie er für sich selbst Verständnis zeigte und seinem eigenen Handeln zustimmte und es als unvermeidlich darstellte. Damals wusste noch niemand im Ameisenforum, dass Merkur Herr Buschinger ist. Und wenn das noch nicht genug war, dem empfehle ich einen Thread, wo er einen ganzen Vortrag darüber hält, wie toll er ist (Stinkt Eigenlob nicht normalerweise?). So etwas wird im Netz auch Sockenpuppe genannt:

Als Sockenpuppe (englisch sockpuppet, auch Fakeaccount, Multiaccount oder Mehrfachkonto) bezeichnet man im Netzjargon ein zusätzliches Benutzerkonto, das aus verschiedenen Gründen angelegt ist: Es kann zum Schutz der Privatsphäre dienen, den Zweck haben, Meinungen innerhalb einer Online-Community mit mehreren „Stimmen“ zu vertreten, oder zum Unterlaufen von Regeln der Community genutzt werden.

Herrn Buschinger war es aber im Ameisenforum anscheinend zu langweilig und so meldete er sich am 12.01.2008 auch wieder im Anstore-forum an, diesmal als „derameisige“. Natürlich sagte er dort auch nicht, dass er Herr Buschinger ist, also war er auch dort wieder als eine Sockenpuppe unterwegs. Aufgrund der Art- und Weise seiner Beiträge und seiner IP-Adressen konnte man ihn aber schnell als solche entlarven:

Über Deine Antwort auf meinen Beitrag bin ich nicht verwundert – ist sie mir doch sehr vertraut und erinnert mich an vergangene Diskussionen… und wenn ich mir dann noch Deine IP anschaue, so ist diese auch aus Darmstadt und identisch mit der eines Users, der sich ja im vergangenen Jahr aus dem Forum verabschiedet hatte und dies Forum hier nicht wieder betreten wollte…

Interessant ist auch, dass er in seinem Nutzerprofil dort falsche Angaben bzgl. des Wohnortes und des Alters gemacht hat. Ursprünglich machte er sich auch um etwa 50 Jahre jünger. Mittlerweile steht allerdings sein tatsächliches Alter im Profil, aber noch immer der falsche Wohnort.

Im Ameisencafe war er übrigens unter dem Benutzernamen „antguy“ unterwegs.

Herr Buschinger finden Sie es anhand ihrer äußerst bemerkenswerten Geschichte von verschiedenen Benutzeraccounts, die auch zum Teil als Sockenpuppen verwendet wurden, angebracht, dass Sie mich kritisierten, weil ich auch verschiedene Pseudonyme verwende?

Ihre aktuelle Signatur im Ameisenportal passt jedenfalls vorzüglich zu Ihnen:

Ratgeber für subjektiv Deprivierte: Strick’ Dir ein paar Sockenpuppen! Als Gesprächspartner werden sie immer Deine Meinung teilen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.