Pheidole pallidula: Erster Soldateneinsatz

Heute stand ein etwas größeres Futtertier (eine frisch gehäutete Schokoschabe) auf dem Speiseplan.

Mehrere Pheidole pallidula Minor-Arbeiterinnen bearbeiten eine Schokoschabe.

Mehrere Pheidole pallidula Minor-Arbeiterinnen bearbeiten eine Schokoschabe.

Zunächst fanden sich einige kleine Minor-Arbeiterinnen an der toten Schabe ein, doch nach einiger Zeit gesellte sich auch eine Soldatin hinzu. Das war das erste mal, dass ich eine Soldatin außerhalb des Nestes beobachten konnte.

Eine Soldatin hilft den kleineren Minor-Arbeiterinnen beim Zerlegen der Schabe.

Eine Soldatin hilft den kleineren Minor-Arbeiterinnen beim Zerlegen der Schabe.

Allerdings blieb sie die einzige Soldatin. Ich vermute, dass die anderen Soldatinnen noch zu frisch geschlüpft sind und noch einige Tage im sichereren Nest verbringen werden, bevor sie auch auf Außeneinsatz gehen. Aber die kleinen Minor-Arbeiterinnen waren auch sehr fleißig:

Pheidole pallidula Minor-Arbeiterinnen zerren am Rückenschild der Schabe.

Pheidole pallidula Minor-Arbeiterinnen zerren am Rückenschild der Schabe.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Christiane sagt:

    Klasse Bilder!☺️
    Ich habe auch eine kleine Kolonie Pheidole pallidula. Sie wohnt derzeit in einem RG. Ich biete seit Längerem ein Erdnest an, das ich immer feucht halte. Trotzdem wollen sie nicht umziehen.
    Kann man die irgendwie zum Umzug bringen? Die Watte im RG beginnt nämlich auch schon zu schimmeln.
    LG und Danke im Voraus

  2. Diffeomorphismus sagt:

    Sehr schöne Bilder, wie immer! Pheidole pallidula haben wirklich ein rasantes Wachstum und zeigen schon früh eine extrem hohe Aktivität. Wirklich sehr spannende und interessante Ameisen, die aber leider auch sehr hohe Anforderungen an den Ausbruchsschutz stellen.

    • Barristan sagt:

      Ja ich habe heute schon die erste Arbeiterin außerhalb des Beckens herumlaufen sehen, die erkundete meinen Schabenbehälter…

      Sind halt unersättlich die kleinen… Meine ignorieren noch komplett Zuckerwasser und fressen fast nur Insekten und kleine Nussstücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.